EU-Programme - ThAEP

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

EU-Programme

Aktuell
ERASMUS+  Das EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport.
Das auf sieben Jahre angelegte Programm der Europäischen Kommission soll Kompetenzen und Beschäftigungsfähigkeit verbessern und die Modernisierung der Systeme der allgemeinen und beruflichen Bildung voranbringen. Ein wichtiges Ziel ist die Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit in Europa, indem junge Menschen die Möglichkeit erhalten, ihre Kompetenzen und Fähigkeiten durch Auslandserfahrungen zu erweitern.
Erasmus+ Berufsbildung
Erasmus+ Erwachsenenbildung
Erasmus+ Strategische Partnerschaften
Programmziele für die allgemeine und berufliche Bildung
  • Das Niveau der Schlüsselkompetenzen und -fertigkeiten soll verbessert werden; dies insbesondere mit Blick auf den Bedarf des Arbeitsmarkts. Indem die Mobilität Lernender noch mehr gefördert und zudem die Zusammenarbeit zwischen Arbeitswelt und der Welt der allgemeinen und beruflichen Bildung verstärkt wird, kann Erasmus+ einen Beitrag zum stärkeren sozialen Zusammenhalt leisten.
  • Auf der Ebene der Bildungs- und Berufsbildungseinrichtungen fördert Erasmus+ Qualität, Innovation und Internationalisierung. Erreicht werden soll dies, indem Bildungs- und Berufsbildungseinrichtungen stärker länderübergreifend zusammenarbeiten.
  • Um politische Reformen auf nationaler Ebene zu ergänzen und den Modernisierungsprozess der Bildungssysteme zu unterstützen, fördert das EU-Programm die Entwicklung eines europäischen Raums des lebenslangen Lernens. Hierzu bedarf es einer verstärkten politischen Zusammenarbeit. Zudem wird eine bessere Nutzung der Transparenz- und Anerkennungsinstrumente der Europäischen Union angestrebt. Bewährte Verfahren sollen verbreitet und die Öffentlichkeit diesbezüglich sensibilisiert werden.
  • Zudem soll die internationale Dimension der allgemeinen und beruflichen Bildung verbessert werden: Hierzu wird u.a. die Zusammenarbeit zwischen Einrichtungen der Europäischen Union und von Partnerländern in den Bereichen berufliche Aus- und Weiterbildung und Hochschuleinrichtungen angestrebt.
  • Mehr Information erhalten Sie unter dem Link: https://ec.europa.eu/programmes/erasmus-plus/ und bei unseren Beratungen zum Programm, Fördermöglichkeiten und der Antragstellung

HORIZON 2020
Horizont 2020 ist das Rahmenprogramm der Europäischen Union für Forschung und Innovation. Als Förderprogramm zielt es darauf ab, EU-weit eine wissens- und innovationsgestützte Gesellschaft und eine wettbewerbsfähige Wirtschaft aufzubauen sowie gleichzeitig zu einer nachhaltigen Entwicklung beizutragen. Um gezielt in die Gesellschaft wirken zu können, setzt das Programm Schwerpunkte und enthält einen umfassenden Maßnahmenkatalog. Das Budget – 70 Mild. Euro
Das gesamte Programm besteht aus 3 Feldern:
I. Wissenschaftsexzellenz
  • Der Europäische Forschungsrat (ERC)
  • Künftige und neu entstehende Technologien (FET)
  • Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen
  • Forschungsinfrastrukturen
II. Führende Rolle der Industrie
  • Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT)
  • Nanotechnologien, fortgeschrittene Werkstoffe, fortgeschrittene Fertigungs- und Verarbeitungsverfahren
  • Biotechnologie
  • Raumfahrt
  • Zugang zur Risikofinanzierung
  • Innovation in KMU
III. Gesellschaftliche Herausforderungen
  • Gesundheit, demografischer Wandel und Wohlergehen
  • Ernährungs- und Lebensmittelsicherheit, nachhaltige Land- und Forstwirtschaft, marine, maritime und limnologische Forschung und Biowirtschaft
  • Sichere, saubere und effiziente Energie
  • Intelligenter, umweltfreundlicher und integrierter Verkehr
  • Klimaschutz, Umwelt, Ressourceneffizienz und Rohstoffe
  • Europa in einer sich verändernden Welt: integrative, innovative und reflektierende Gesellschaften
  • Sichere Gesellschaften - Schutz der Freiheit und Sicherheit Europas und seiner Bürger
Wenn Sie an Horizont 2020 interessiert sind oder sich bereits an einem Projekt beteiligen weitere Information zu den Aufrufen erhalten Sie unter dem Link: https://ec.europa.eu/programmes/horizon2020/ und bei unseren Beratungen zum Programm, Fördermöglichkeiten und der Antragstellung.

INTERREG Programme
Interreg, oder wie es offiziell heißt, die "europäische territoriale Zusammenarbeit", ist Teil der Struktur- und Investitionspolitik der Europäischen Union. Seit mehr als 20 Jahren werden damit grenzüberschreitende Kooperationen zwischen Regionen und Städten unterstützt, die das tägliche Leben beeinflussen, zum Beispiel im Verkehr, beim Arbeitsmarkt und im Umweltschutz. Interreg wird in drei Schwerpunkten (sogenannten Ausrichtungen) umgesetzt.
Interreg - drei Ausrichtungen:
  • grenzübergreifende Zusammenarbeit (Ausrichtung A): Weiterentwicklung der wirtschaftlichen und sozialen Zusammenarbeit in benachbarten Grenzregionen
  • transnationale Zusammenarbeit (Ausrichtung B): Zusammenarbeit zwischen nationalen, regionalen und kommunalen Partnern in transnationalen Kooperationsräumen, um die territoriale Integration dieser Räume zu erhöhen. Das Interreg B Programm besteht aus Alpenraum, Mitteleuropa, Nordseeraum, Nordwesteuropa, Ostseeraum und Donauraum.



    Das Budget – 8,9 Mld. Euro.
    EU Kofinanzierung beträgt 80%.
  • interregionale  Zusammenarbeit (Ausrichtung C): Kooperationsnetze und Erfahrungsaustausch, um die Wirksamkeit bestehender Instrumente für  Regionalentwicklung und Kohäsion zu verbessern.

Mehr Information zu den Aufrufen, Förderung, Antragstellung erhalten an der Webseite:
und bei unseren Beratungen zum Programm, Fördermöglichkeiten und der Antragstellung.

Wir über uns | Leistungen | Erfahrungen | Aktuell | Kontakt | Datenschutzerklärung | Generelle Seitenstruktur
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü